[MAISON DE HEIDELBERG] Online-Vorträge VHS.wissen live : Wirtschaftskrisen - Geschichte und Gegenwart (30/03), Sport - eine kulturwissenschaftliche Betrachtung aus nicht nur männlicher Perspektive (01/04) Online-Jugendbuchlesung: "Wie der Wahnsinn mir die Welt erklärte" (01/04) Online-Autorengespräch mit Thomas Girst, "Alle Zeit der Welt" (02/04)
 
Maison de Heidelberg
 
 
"Nord, Ost, Süd, West - zu Haus ist's best".
L'équipe de la Maison de Heidelberg reste active et vous propose de quoi agrémenter votre quotidien dans ces circonstances particulières, tout en restant chez vous.
Gardez le moral et prenez bien soin de vous.
A bientôt, bis bald!
 
 
 
Online-Votrag : Wirtschaftskrisen - Geschichte und Gegenwart
 
Lundi 30 Mars 2020. De 19h30 à 21h.
Conférence en allemand proposée par vhs.wissen live
En ligne. Envoi du lien à la demande.
Prof. Werner Plumpe
 
Wirtschaftskrisen zählen zu den prägenden Erfahrungen historischen Wandels. Sie können ganz unterschiedliche Ursachen haben, die entweder auf ökonomischen Strukturwandel oder für die Wirtschaft äußerliche Ereignisse wie Wetterschwankungen, Kriege und politische Krisen oder eben epidemische Erscheinungen zurückgehen. Im Vortrag soll eine Übersicht über verschiedene Krisen, die Krisenverläufe und ihre Folgen gegeben werden, wobei gerade letztere davon abhängen, wie viel eine Zeit über Krisen zu wissen glaubt und wie sie folgerichtig mit ihnen umgeht.
Auf all diese Fragen gibt der vielleicht renommierteste Wirtschaftshistoriker Deutschlands, Prof. Werner Plumpe, Auskunft.
 
Registrierung nur per E-Mail an accueil@maison-de-heidelberg.org möglich.
Nach Registrierung bei der Maison de Heidelberg erhalten Sie den Link zu den Livestreams.
Für weitere Informationen klicken Sie auf den untenstehenden Link.
 
https://maison-de-heidelberg.org/agenda/online-vortrag-wirtschaftskrisen-geschichte-und-gegenwart/
 
 
 
Online-Jugendbuchlesung: Wie der Wahnsinn mir die Welt erklärte (ab 12 Jahren)
 
Mercredi 1er Avril 2020. De 16h30 à 17h30
Lecture en allemand proposée par vhs.wissen live
En ligne. Envoi du lien à la demande.

Dita Zipfel
 
Dita Zipfel liest aus Wie der Wahnsinn mir die Welt erklärte (ab 12 Jahren).
Lucie glaubt an einen Jackpot, als sie auf einen Aushang stößt, auf dem ein völlig überbezahlter Gassigeh-Job angeboten wird. Wie sich herausstellt, ist der Hund allerdings lange tot und der Zettel das Täuschungsmanöver eines wahrscheinlich verrückten Alten, der einen Ghostwriter für sein schräges Kochbuch sucht. Natürlich glaubt Lucie kein Wort, als er von den streng geheimen Zutaten wie Drachenherzen (die große Ähnlichkeit mit Tomaten haben) oder Werwolfspucke (die verdächtig nach Honig aussieht) faselt. Trotzdem kocht sie das eine oder andere Rezept nach, den Liebestrank zum Beispiel. Nicht dass sie wirklich auf Marvin steht – das tun ja sonst schon alle –, aber man kann’s ja mal ausprobieren.
Dita Zipfel wurde 1981 im Norden geboren, kurz darauf in den Süden verfrachtet, um von dort wieder in den Norden aufzubrechen. Jetzt lebt sie mit ihrer Familie und unzähligen Ideen im Süden Frankreichs im kleinsten Schloss und im Norden Deutschlands in der größten Besenkammer der Welt.
 
Registrierung nur per E-Mail an accueil@maison-de-heidelberg.org möglich.
Nach Registrierung bei der Maison de Heidelberg erhalten Sie den Link zu den Livestreams.
Für weitere Informationen klicken Sie auf den untenstehenden Link.
 
https://maison-de-heidelberg.org/agenda/online-jugenbuchlesung-dita-zipfel/
 
 
 
Online-Vortrag : Sport – eine kulturwissenschaftliche Betrachtung aus nicht nur männlicher Perspektive
 
Mercredi 1er Avril 2020. A 19h30
Conférence en allemand proposée par vhs.wissen live
En ligne. Envoi du lien à la demande.

Prof. Dr. Hans Ulrich Gumbrecht
 
Worin besteht die Faszination des Sports? Ist es die extreme körperliche Leistung, der spannenden Wettbewerb oder gar die Sehnsucht nach Schönheit und Vollendung, die uns zu Bewunderern von Ausnahmesportlern macht? Ist das Sport-Sehen vielleicht sogar eine Sucht?
Prof. Dr. Hans Ulrich Gumbrecht erhielt mit 26 Jahren eine Professur an der Universität Siegen. Seit 1989 ist er Professor für Literaturwissenschaften an der Universität Stanford. Seine Werke wurden in 20 Sprachen übersetzt.
 
Registrierung nur per E-Mail an accueil@maison-de-heidelberg.org möglich.
Nach Registrierung bei der Maison de Heidelberg erhalten Sie den Link zu den Livestreams.
Für weitere Informationen klicken Sie auf den untenstehenden Link.
 
https://maison-de-heidelberg.org/agenda/online-vortrag-sport-kulturwissenschaftlich/
 
 
 
Online-Autorengespräch mit Thomas Girst (Alle Zeit der Welt)
 
Jeudi 2 Avril 2020. De 19h30 à 21h
Discussion en allemand proposée par vhs.wissen live
En ligne. Envoi du lien à la demande.

Thomas Girst
 
Gespräch mit Thomas Girst – Autor des Buches der Stunde Alle Zeit der Welt.
Wann, wenn nicht in diesen Tagen, hat man alle Zeit der Welt? Doch was kann man in und mit all der Zeit machen? Der Autor und Kulturmanager Thomas Girst erzaehlt uns auf unterhaltsame Weise Geschichten von Menschen, die für Manches eben mehr Zeit brauchten. So werden wir z.B. einen franzoesischen Brieftraeger kennenlernen, der auf seinem täglichen Gang Steine und Muscheln sammelt, aus denen er in 33 Jahren ganz alleine einen fantastischen Palast errichtet. Er beweist, dass dem Menschen große Dinge möglich sind, wenn er sich denn Zeit nimmt. Wir müssen nur lernen, uns die Zeit zu nehmen. Diese Veranstaltung erhebt Einspruch gegen das Diktat des Tempos.
 
Registrierung nur per E-Mail an accueil@maison-de-heidelberg.org möglich.
Nach Registrierung bei der Maison de Heidelberg erhalten Sie den Link zu den Livestreams.
Für weitere Informationen klicken Sie auf den untenstehenden Link.
 
https://maison-de-heidelberg.org/agenda/online-autorengesprach-thomas-girst/
 
 
 
Quelques idées de séries allemandes
 
Que serait le confinement sans Netflix ?
Nous avons rassemblé pour vous une sélection de bonnes séries allemandes, comme par exemple "Bad Banks" qui se déroule dans la métropole financière de Francfort-sur-le-Main et vous plonge dans le monde de la criminalité financière, avec Paula Beer, jeune actrice allemande en plein essor. Ou alors "Dark", série de science-fiction sur les habitants du village de Winden et sa centrale nucléaire.
Enchaîner les épisodes d'une série en allemand ? - Rien de mieux pour regarder la télé tout en travaillant son allemand pour avoir bonne conscience 😉
Allez, an die Fernbedienung ! 😉
 
 
Maison de Heidelberg
4 rue des Trésoriers de la Bourse
34000 Montpelllier
+33 (0)4 67 60 48 11 
info@maison-de-heidelberg.org
www.maison-de-heidelberg.org
Facebook
Twitter
 
 
Cet email a été envoyé à unesco.creative.city@heidelberg.de.
Vous avez reçu cet email car vous vous êtes inscrit sur Maison de Heidelberg.
 
 
Envoyé par
SendinBlue
 
 
© 2018 Maison de Heidelberg